Verbrauchsmaterialien für das kommende Schuljahr sind online

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

 

die Liste für die Verbrauchsmaterialien für das kommende Schuljahr 2022/2023 sind unter dem Reiter "Für Eltern" zu finden oder Sie klicken hier.

 

Letzte Infos Elternabend Klassen 5

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der zukünftigen Klassenstufe 5,

 

am 14.06.2022 findet wie angekündigt ab 18.00 Uhr der erste Elternabend statt. Bitte finden Sie sich pünktlich in der Aula unseres Schulgebäudes ein (3.OG). Herr Leube wird Sie auf dem Schulgelände in Empfang nehmen und Ihnen den Weg zeigen.

 

Pro Kind sollte bitte nur ein Elternteil am Elternabend teilnehmen, da die Aula nur über begrenzte Sitzplätze verfügt.

Bitte halten Sie auch 10€ bereit. Dieses Geld ist für die Kopien und den Schulplaner unserer Schule zu entrichten.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Aufstiegshelden zu Gast am Gymnasium 10

Mit gleich drei Spielern und 60 Freikarten im Gepäck überraschten die Fans des frisch gebackenen Oberligameisters am Dienstag, dem 7.6., die Schülerinnen und Schüler der 6a und 8c zu einer etwas anderen Unterrichtsstunde.

 

Die Spieler Aaron Manu, Lukas Schellenberg, Til Linus Schwarz und die Fanszene standen den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern für Fragen, Fotos und Autogramme zur Verfügung und verteilten fleißig Einladungen für das letzte Heimspiel der Saison am 18.6. ab 14:00 Uhr.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Initiatoren der Aktion und freuen uns auf die tolle Stimmung im Steigerwaldstadion.

 

Herr Durner

mehr lesen

Neuer Vorstand des Schulfördervereins gewählt

Am 24. Mai 2022 fand die Mitgliederversammlung des Schulfördervereins wie geplant in der Aula statt. Turnusgemäß, wenn auch aus bekannten Gründen mit einem halben Jahr Verspätung, ist ein neuer Fördervereinsvorstand gewählt worden. Da alle alten Vorstandsmitglieder sich bereit erklärt haben, erneut zu kandidieren, ist der neue Vorstand der alte:
Vorsitzende: Silvia Mittmann
Stellvertretende Vorsitzende: Jana Vogler
Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Leube
Schatzmeisterin: Nicole Bock
Schriftführer: Dr. Thomas Meißner
Der neue Vorstand freut sich auf zwei weitere, produktive Jahre. Wir bitten alle Eltern, Angehörige, Lehrerinnen und Lehrer, ernsthaft über eine Mitgliedschaft nachzudenken (Jahresmitgliedsbeitrag: 12,- €) und sich aktiv an unserer Arbeit zu beteiligen. Ideen, Inititiativen und Spenden sind jederzeit willkommen! Nähere Informationen, unsere Bankverbindung und alle Sitzungsprotokolle finden Sie unter dem Link „Förderverein“.
P.S.: Auch für das kommende Schuljahr wird der Förderverein einen Teil der Kosten für die Schulplaner übernehmen. Trotz gestiegener Kosten erhält damit jede Schülerin und jeder Schüler den Schulplaner zum stabilen Preis von 5,- €. Dies ist nur eines unserer „Dauerprojekte“. Übrigens: Wussten Sie/wusstet Ihr schon, dass diese Homepage vollständig aus Mitteln des Fördervereins finanziert wird? 


 

Teilnahme der Klasse 9b am Projekt "Be-Smart - don't Start"

Letztes Jahr nahm unsere Klasse 9b im Rahmen des Biologieunterrichts an dem Projekt „Be smart-don‘t start“- ein Nicht-Raucher-Projekt teil. Unsere Klasse hat es geschafft, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen - was für uns als Klasse nicht allzu schwer war. Dennoch gibt es auch viele in unserem Alter, die das nicht von sich behaupten können und schon als Jugendliche der Sucht nachgeben. Für sie ist es schwer, vom Rauchen wegzukommen. Doch genau dazu ist dieses Projekt gut. Die Schülerinnen und Schüler sollen für diese Thematik sensibilisiert werden und über die gesundheitlichen Konsequenzen der Sucht für sich und ihr Umfeld aufgeklärt werden. Darüber hinaus startet das Projekt jedes Jahr mit verschiedenen Themenschwerpunkten, die im Zusammenhang mit dem Zigarettenkonsum stehen. Letztes Jahr wurden die Folgen für die Umwelt mit in den Blick genommen. 

 

Bei diesem Experiment ging es besonders um Aufklärung, Umweltbewusstsein und Ehrlichkeit, da sich alle Beteiligten selbst motivieren und kontrollieren mussten, ob sie es durchhalten, nicht zu rauchen. Bei dem Projekt, das schon seit 20 Jahren durchgeführt wird, und sich an Schülerinnen und Schüler von der Mittelstufe bis zur Oberstufe richtet, musste man zum Rauchen jeglicher Form „nein“ sagen, da der Konsum gesundheitsschädlicher Stoffe nicht nur über die klassische Zigarette erfolgt. Durch wöchentliche Quizfragen fand unter den teilnehmenden Biologieklassen der Schule darüber hinaus ein interner kleiner Wettbewerb mit interessanten Fakten rund ums Rauchen statt. 

 

Nachdem viele Klassen aus unterschiedlichen Schulen erfolgreich am Projekt teilgenommen haben, wurden bestimmte Klassen durch das Zufallsprinzip ausgelost und für die Teilnahme mit gemeinschaftlichen Erlebnissen belohnt.

 

Unsere Klasse hatte das Glück und gewann Tickets für das Basketball-Spiel der „Erfurter Basketball-Löwen“. Nach mehreren Verschiebungen aufgrund von Corona war es am 6.3.2022 endlich soweit: wir konnten gemeinsam mit unseren beiden Klassenlehrerinnen Frau Kapell und Frau Braun zu dem Spiel.

Mit den tollen Fan T-Shirts, die wir zuvor bekommen hatten, starteten wir in den Tag, konnten die Halle besichtigen und wurden vor Beginn des Spiels vom Trainer der Mannschaft nochmal in die wichtigsten Regeln des Basketballs eingeführt. Bevor das Spiel startete wurden wir mit Essens- und Getränke-Gutscheinen versorgt und konnten gestärkt der ersten Halbzeit folgen. Die Stimmung in dieser Halle war der Wahnsinn. Es gab keine langweilige Minute, jeder hat nur noch gehofft, dass die Löwen gegen die White Wings Hanau gewinnen. Es war eine unglaubliche Atmosphäre, als die letzte Minute schon begonnen hatte und mit dem Sieg für die Löwen 83 zu 69 endete. Nach diesem unglaublichen Spiel konnten wir zum Schluss den einen oder anderen Spieler ansprechen und Bilder machen. Wenn uns jemand fragen würde, ob wir nochmal ein Spiel besuchen würden, gäbe es für uns nur noch eine Antwort- JA.

 

Nur durch dieses Projekt wurde uns ein solch toller sportlicher Tag ermöglicht.

Wir danken hiermit dem „Be smart-don‘t start Team“ sowie den „Erfurter Basketball-Löwen“ für die Organisation und sagen also weiterhin „BE SMART-DON’T START“!

Unser Zeichen für den Frieden

Am Dienstag, dem 22. März 2022, versammelten sich knapp 450 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums 10 auf dem Schulhof und sangen in einem großformatigen Chor die Friedenshymne „Imagine“ von John Lennon. Begleitet wurde die Schülerschaft dabei live von einem Schüler der Klasse 9b am Klavier, Oscar Poltermann (8b, Schlagzeug) und Herrn Bönsch (E-Bass). Während der gesamten Aktion formten die Schüler*Innen ein überdimensionales Peace-Zeichen, um auf diesem Weg gemeinsam ein Zeichen für den Frieden und die Solidarität zu setzen. 

Darüber hinaus hatten Schüler*Innen der Oberstufe einen Friedensbasar organisiert, welcher in jeder Pause von den Mitschüler*Innen besucht werden konnte und dessen Einnahmen an einen ortsansässigen humanitären Verein übergeben wurden. 

Sportwoche der Klassen 7a und 7b

 

Vom 11.6 bis zum 13.6  hatten die 7a und die 7b ihre gemeinsame Sportwoche. Diese kam zu Stande, da die beiden Klassen drei Stunden Sport in der Woche haben, eine Doppelstunde und eine einzelne, da eine einzelne Stunde Sport, aufgrund des Weges zur Turnhalle und der „Umziehzeit“, nicht wirklich sinnvoll ist, wurde die einzelne Sportstunde über das Jahr ausgesetzt und jetzt mit der Sportwoche wieder nachgeholt. 

 

Am Montag trafen sich die beiden Klassen in der Schule, und machten sich auf den Weg zum Fußballplatz in Windischholzhausen. Angekommen ging es dann in einen Stationsbetrieb, bestehend aus Fußball, Basketball und Federball. Im Anschluss fand ein kleiner Orientierungslauf auf der angrenzenden Wiese statt, der auf den morgigen Tag vorbereiten sollte. Gegen 12:30 Uhr ging es dann zurück zur Haltestelle Urbicher Kreuz und von dort nach Hause.

 

Am Dienstag war wieder Treffpunkt in der Schule, dort angekommen wurden die Klassen in vier Gruppen aufgeteilt, die Mädchen der 7a, die Mädchen der 7b, die Jungs der 7b und die Jungs der 7a. Alle  hatten die Aufgabe, nachdem sie sich einen Teamnamen ausgedacht hatten, wobei durchaus kreative Ergebnisse entstanden sind, auf dem Weg zur Skaterbahn im Steiger, einige Fragen zu beantworten und Aufgaben zu lösen. Wer die meisten Aufgaben/Fragen lösen kann, gewinnt.

An der Skaterbahn angekommen war der Orientierungslauf bereits von Frau Michalek vorbereitet worden. Insgesamt 17 Posten, verteilt auf der gesamten Strecke, mussten in Partnerarbeit, je nach vorgegebenem Weg, angelaufen werden. Am Ende des „Tages“ mussten die am Anfang gebildeten Teams erneut durch den Wald, und jeden einzelnen Posten ablaufen und die Teamkarte mitnehmen. Diesen Wettstreit gewannen die Mädchen der 7b, doch am Ende des „Tages“ waren die Mädchen der 7a, mit weitem Abstand, das beste Team gefolgt von den Mädchen der 7b, den Jungs der 7b und den Jungen der 7a als Gewinner der Herzen.

 

Am Mittwoch war dann Treffen am Bahnhof angesagt, von dort ging es dann mit der Bahn Richtung Nordbad. Dort absolvierten dann einige ihr Schwimmabzeichen in Bronze oder Silber, oder wiederholten es einfach um ihre Zeiten zu verbessern und sich eine gute Note zu verdienen. Alle anderen stellten in der Zeit noch einmal ihre Fähigkeiten im Orientierungslauf unter Beweis. Später wurde dann gewechselt die Orientierungsläufer durften ins Wasser, während sich die anderen entspannen konnten. Der „Tag“ wurde dann mit einem freien Schwimmen abgeschlossen, bei welchem, die die trotz der relativ kühlen Temperaturen noch wollten, noch einmal machen dürfen was sie wollen, vom Rutschen bis zum Sprung vom Dreier.

 

Am Ende der Woche waren fast alle zufrieden, man hatte viel Spaß und die Vorfreude auf die Sportwoche nächstes Jahr ist auch ziemlich groß.

 

Bericht von Finn Kalus (7b)

Verbrauchsmaterialien für das kommende Schuljahr sind online

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

 

die Liste für die Verbrauchsmaterialien für das kommende Schuljahr 2022/2023 sind unter dem Reiter "Für Eltern" zu finden oder Sie klicken hier.

 

Letzte Infos Elternabend Klassen 5

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der zukünftigen Klassenstufe 5,

 

am 14.06.2022 findet wie angekündigt ab 18.00 Uhr der erste Elternabend statt. Bitte finden Sie sich pünktlich in der Aula unseres Schulgebäudes ein (3.OG). Herr Leube wird Sie auf dem Schulgelände in Empfang nehmen und Ihnen den Weg zeigen.

 

Pro Kind sollte bitte nur ein Elternteil am Elternabend teilnehmen, da die Aula nur über begrenzte Sitzplätze verfügt.

Bitte halten Sie auch 10€ bereit. Dieses Geld ist für die Kopien und den Schulplaner unserer Schule zu entrichten.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Aufstiegshelden zu Gast am Gymnasium 10

Mit gleich drei Spielern und 60 Freikarten im Gepäck überraschten die Fans des frisch gebackenen Oberligameisters am Dienstag, dem 7.6., die Schülerinnen und Schüler der 6a und 8c zu einer etwas anderen Unterrichtsstunde.

 

Die Spieler Aaron Manu, Lukas Schellenberg, Til Linus Schwarz und die Fanszene standen den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern für Fragen, Fotos und Autogramme zur Verfügung und verteilten fleißig Einladungen für das letzte Heimspiel der Saison am 18.6. ab 14:00 Uhr.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Initiatoren der Aktion und freuen uns auf die tolle Stimmung im Steigerwaldstadion.

 

Herr Durner

Neuer Vorstand des Schulfördervereins gewählt

Am 24. Mai 2022 fand die Mitgliederversammlung des Schulfördervereins wie geplant in der Aula statt. Turnusgemäß, wenn auch aus bekannten Gründen mit einem halben Jahr Verspätung, ist ein neuer Fördervereinsvorstand gewählt worden. Da alle alten Vorstandsmitglieder sich bereit erklärt haben, erneut zu kandidieren, ist der neue Vorstand der alte:
Vorsitzende: Silvia Mittmann
Stellvertretende Vorsitzende: Jana Vogler
Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Leube
Schatzmeisterin: Nicole Bock
Schriftführer: Dr. Thomas Meißner
Der neue Vorstand freut sich auf zwei weitere, produktive Jahre. Wir bitten alle Eltern, Angehörige, Lehrerinnen und Lehrer, ernsthaft über eine Mitgliedschaft nachzudenken (Jahresmitgliedsbeitrag: 12,- €) und sich aktiv an unserer Arbeit zu beteiligen. Ideen, Inititiativen und Spenden sind jederzeit willkommen! Nähere Informationen, unsere Bankverbindung und alle Sitzungsprotokolle finden Sie unter dem Link „Förderverein“.
P.S.: Auch für das kommende Schuljahr wird der Förderverein einen Teil der Kosten für die Schulplaner übernehmen. Trotz gestiegener Kosten erhält damit jede Schülerin und jeder Schüler den Schulplaner zum stabilen Preis von 5,- €. Dies ist nur eines unserer „Dauerprojekte“. Übrigens: Wussten Sie/wusstet Ihr schon, dass diese Homepage vollständig aus Mitteln des Fördervereins finanziert wird? 


 

Teilnahme der Klasse 9b am Projekt "Be-Smart - don't Start"

Letztes Jahr nahm unsere Klasse 9b im Rahmen des Biologieunterrichts an dem Projekt „Be smart-don‘t start“- ein Nicht-Raucher-Projekt teil. Unsere Klasse hat es geschafft, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen - was für uns als Klasse nicht allzu schwer war. Dennoch gibt es auch viele in unserem Alter, die das nicht von sich behaupten können und schon als Jugendliche der Sucht nachgeben. Für sie ist es schwer, vom Rauchen wegzukommen. Doch genau dazu ist dieses Projekt gut. Die Schülerinnen und Schüler sollen für diese Thematik sensibilisiert werden und über die gesundheitlichen Konsequenzen der Sucht für sich und ihr Umfeld aufgeklärt werden. Darüber hinaus startet das Projekt jedes Jahr mit verschiedenen Themenschwerpunkten, die im Zusammenhang mit dem Zigarettenkonsum stehen. Letztes Jahr wurden die Folgen für die Umwelt mit in den Blick genommen. 

 

Bei diesem Experiment ging es besonders um Aufklärung, Umweltbewusstsein und Ehrlichkeit, da sich alle Beteiligten selbst motivieren und kontrollieren mussten, ob sie es durchhalten, nicht zu rauchen. Bei dem Projekt, das schon seit 20 Jahren durchgeführt wird, und sich an Schülerinnen und Schüler von der Mittelstufe bis zur Oberstufe richtet, musste man zum Rauchen jeglicher Form „nein“ sagen, da der Konsum gesundheitsschädlicher Stoffe nicht nur über die klassische Zigarette erfolgt. Durch wöchentliche Quizfragen fand unter den teilnehmenden Biologieklassen der Schule darüber hinaus ein interner kleiner Wettbewerb mit interessanten Fakten rund ums Rauchen statt. 

 

Nachdem viele Klassen aus unterschiedlichen Schulen erfolgreich am Projekt teilgenommen haben, wurden bestimmte Klassen durch das Zufallsprinzip ausgelost und für die Teilnahme mit gemeinschaftlichen Erlebnissen belohnt.

 

Unsere Klasse hatte das Glück und gewann Tickets für das Basketball-Spiel der „Erfurter Basketball-Löwen“. Nach mehreren Verschiebungen aufgrund von Corona war es am 6.3.2022 endlich soweit: wir konnten gemeinsam mit unseren beiden Klassenlehrerinnen Frau Kapell und Frau Braun zu dem Spiel.

Mit den tollen Fan T-Shirts, die wir zuvor bekommen hatten, starteten wir in den Tag, konnten die Halle besichtigen und wurden vor Beginn des Spiels vom Trainer der Mannschaft nochmal in die wichtigsten Regeln des Basketballs eingeführt. Bevor das Spiel startete wurden wir mit Essens- und Getränke-Gutscheinen versorgt und konnten gestärkt der ersten Halbzeit folgen. Die Stimmung in dieser Halle war der Wahnsinn. Es gab keine langweilige Minute, jeder hat nur noch gehofft, dass die Löwen gegen die White Wings Hanau gewinnen. Es war eine unglaubliche Atmosphäre, als die letzte Minute schon begonnen hatte und mit dem Sieg für die Löwen 83 zu 69 endete. Nach diesem unglaublichen Spiel konnten wir zum Schluss den einen oder anderen Spieler ansprechen und Bilder machen. Wenn uns jemand fragen würde, ob wir nochmal ein Spiel besuchen würden, gäbe es für uns nur noch eine Antwort- JA.

 

Nur durch dieses Projekt wurde uns ein solch toller sportlicher Tag ermöglicht.

Wir danken hiermit dem „Be smart-don‘t start Team“ sowie den „Erfurter Basketball-Löwen“ für die Organisation und sagen also weiterhin „BE SMART-DON’T START“!

Unser Zeichen für den Frieden

Am Dienstag, dem 22. März 2022, versammelten sich knapp 450 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums 10 auf dem Schulhof und sangen in einem großformatigen Chor die Friedenshymne „Imagine“ von John Lennon. Begleitet wurde die Schülerschaft dabei live von einem Schüler der Klasse 9b am Klavier, Oscar Poltermann (8b, Schlagzeug) und Herrn Bönsch (E-Bass). Während der gesamten Aktion formten die Schüler*Innen ein überdimensionales Peace-Zeichen, um auf diesem Weg gemeinsam ein Zeichen für den Frieden und die Solidarität zu setzen. 

Darüber hinaus hatten Schüler*Innen der Oberstufe einen Friedensbasar organisiert, welcher in jeder Pause von den Mitschüler*Innen besucht werden konnte und dessen Einnahmen an einen ortsansässigen humanitären Verein übergeben wurden. 

Große mediale Beachtung unserer Aktion für den Frieden in der Ukraine

Unsere gestrige Aktion für den Frieden in der Ukraine ist in den Medien und den sozialen Netzwerken durchweg positiv aufgenommen worden und ist Gegenstand der medialen Berichterstattung.

 

Auch die Stadt Erfurt hat unsere Aktion in ihrer Facebook-Story aufgenommen. Folgender Link führt zu dem Artikel: https://www.facebook.com/StadtErfurt/

 

Weitere Fotos und ein Bericht von den InitiatorInnen folgen.

Vielen Dank für euer Engagement!

Anmeldung für das Schuljahr 2022/23

Informationen zum Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2022/23 finden sie hier.

 

Hinweis zur Aufnahme Halbjahr 2021/22: Uns erreichen in den letzen Wochen verstärkt Anfragen zu einem Schulwechsel bereits zum Halbjahr. Aufgrund fehlender Kapazitäten, werden zum Halbjahr keine weiteren Schülerinnen oder Schüler aufgenommen.

 

Distanzunterricht für alle Klassen der Klassenstufe 7-9

Vom 24.01.22 bis 28.01.22 werden alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7-9 in Distanz unterrichtet. Nähere Informationen erhalten Sie heute per E-Mail bzw. finden sich im DSB mobile beim Vertretungsplan!

Absage der Mitgliederversammlung des Fördervereins

Eindrücke aus der Projektwoche "Kleines Mathematikum"

"Wir, die Projektgruppe "Kleines Mathematikum" hatten eine tolle Zeit. Wir waren in der Imaginata in Jena. Dort gab es einen Tunnel, wo alles dunkel war. Das war toll. In der Woche haben wir tolle Sachen gebaut, z.B. ein H-Puzzle, ein T-Puzzle und einen Oloid."

Ein Schüler der Klasse 5b

 

"Wer wissen möchte, was das ist, muss zum Mathematikum zum Tag der Offenen Tür kommen."

 

Frau Hein

 

"Hallo, ich war in der Woche vor den Herbstferien 2021 in der Projektgruppe „Kleines Mathematikum“. In dieser Woche habe ich viel über den Zusammenhang von Mathe und Kunst gelernt - z.B. dass man beim Basteln eines Netzes für einen Würfel exakt arbeiten muss. Sonst passen die Seiten nicht genau aneinander. In der Imaginata hat mir der Dunkelparcours am besten gefallen."

 

Johannes Krause, Klasse 5b

Neue online-Ausstellung im Bereich Kunst

Die Fachschaft Kunst hat eine neue online-Ausstellung erstellt, die Kunstwerke jeglicher Art aus der Projektwoche und dem bisherigen Schuljahr umfasst.

Einfach hier klicken und die Ausstellung genießen. Viel Spaß!

 

Eure Fachschaft Kunst

Behandlung des Themas Kolumbien in Spanisch - Da könnte man doch was kochen

Grammatik und Vokabeln gehören natürlich auch zum Spanischunterricht dazu, aber praktischer Unterricht macht einfach viel mehr Spaß. Der Spanischkurs 11_1 behandelt momentan das Thema Kolumbien. Doch anstatt Texte zu lesen und Aufgaben dazu zu bearbeiten, haben wir gekocht. Und zwar: Arepas - das ist ein typisch kolumbianisches Gericht aus Maismehl, Wasser und Öl. Die gebratenen Maisfladen haben wir mit Käse und Schinken überbacken. Uns Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften hat es sehr geschmeckt. So ein Erlebnis im Spanischunterricht bleibt definitiv in Erinnerung!

 

von Anna Göbel (Q1_1)

Einladung Mitgliederversammlung Förderverein

Überblick über die Themen der Projektwoche

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

hier ist eine Übersicht über die Themen und Vorhaben während der Projektwoche vom 18.10.2021 - 22.10.2021

Download
Projektwoche_Gym10_2021_22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

CORONA UPDATE: ERFURT IN WARNSTUFE 1

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

 

ab heute befindet sich die Stadt Erfurt in der Warnstufe 1 des Frühwarnsystems Thüringens. Damit gelten ab sofort alle Maßnahmen entsprechend gültigen Allgemeinverfügung (siehe https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021-09-30_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kita-Schule-Jugendhilfe-Sport.pdf).

 

Wichtigste Veränderung in Warnstufe 1 betrifft die Selbsttestungen. Diese müssen nun zweimal pro Woche durch uns angeboten werden. Das bedeutet, dass am 08.10.2021 alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten werden sich freiwillig zu testen.

 

Mit Beginn der neuen Unterrichtswoche (11.10.2021) werden wir die Selbsttests in bekannter Form jeden Montag und Donnerstag in der ersten Unterrichtsstunde des Tages anbieten. Die Wahrnehmung des Angebotes ist freiwillig. Schülerinnen und Schüler, die sich freiwillig testen, können sich wie bekannt, ein Negativergebnis bescheinigen lassen (bitte hierzu den Nachweiszettel vorhalten).

 

Das freiwillige Testangebot bleibt bis zum Wechsel in die Basisstufe bestehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Leube

Schulleiter

 

Download
2021-10-04_Corona-Regelungen_Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.8 KB
Download
2021-09-30_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kit
Adobe Acrobat Dokument 208.8 KB

Veranstaltung: Thema SUCHT

WAS? Infoabend Thema "Sucht"

WANN? 05.10.2021, 17.30 Uhr

WO? Gymnasium 10, Aula

FÜR WEN? Eltern/Sorgeberechtigte

TEILNAHME WIE? Anmeldung per E-Mail oder Telefon

 

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

 

am 05.10.2021 ab 17.30 Uhr  findet in unserer Schule(Aula) eine Veranstaltung zum Thema "Sucht" statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Eltern und Sorgeberechtigte, die mehr zu diesem Thema erfahren möchten. Es werden Fragen geklärt wie:

 

Was ist eine Sucht?

Woran erkenne ich eine Sucht?

Was kann ich tun?

 

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte unter der E-Mail Adresse gym10@erfurt.de an. Auch eine telefonische Anmeldung unter 0361/789 69 478 ist möglich. Anmeldeschluss ist der 01.10.2021. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt.

Bei der Anmeldung können Sie auch konkrete Fragen zum Thema formulieren, auf die unsere Referenten eingehen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Leube

Willkommen am Staatlichen Gymnasium 10

Das Gymnasium 10 begrüßt die neuen Schülerinnen und Schüler sowie die neuen Lehrerinnen und Lehrer

Exkursionen in die Kletterhalle, das morgendliche Laufen einer Meile und ein Filmdreh mit Lego - es ist wieder Schuljahresanfang am Staatlichen Gymnasium 10. Auch in diesem Schuljahr führten wir eine abwechslungsreiche Projektwoche durch und läuteten damit das neue Schuljahr ein. Neben neuen Lehrerinnen und Lehrern begrüßen wir natürlich auch 3 neue 5.Klassen, die sich durch ihre hervorragenden künstlerischen und musikalischen Darstellungen sofort in die Schulgemeinschaft eingegliedert haben. Einer der Höhepunkte war auch in diesem Jahr das traditionelle Aufsteigen der Luftballons durch unsere neuen Schülerinnen und Schüler.

CORONA UPDATE: Maßnahmen zum Schuljahresbeginn

 

Informationen zum Infektionsschutz zum Schulstart

 

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

 

hiermit übersende ich Ihnen die wichtigsten Informationen und Festlegungen des TMBJS in Bezug auf den Infektionsschutz zum Schulstart. Die entsprechenden Verordnungen und weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite des TMBJS (https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus).   

 

 

Was bedeuten diese neuen Regelungen konkret für unsere Schule?

 

Das Schuljahr beginnt mit einem sogenannten „Sicherheitspuffer“ vom 06.09.21 – 19.09.21. In diesem Zeitraum sind besondere Schutzmaßnahmen angeordnet. Dazu zählen:

 

1.    Anwesenheitspflicht für alle Schülerinnen und Schüler.(Befreiungsmöglichkeit nur für SuS mit Risikomerkmalen unter Vorlage eines ärztlichen Nachweises)

 

 

 

2.    Alle Schülerinnen und Schüler müssen entweder getestet, geimpft oder genesen sein. Entsprechende Nachweise sind vorzulegen. Alle Schülerinnen und Schüler die keine Nachweise vorlegen können oder wollen, müssen sich selber in der Schule testen. Die Tests werden jeweils wie bekannt Montag und Donnerstag in der Schule durchgeführt. Was passiert, wenn sich ihr Kind nicht testet, entnehmen Sie dem Elternbrief von Herrn Minister Holter.

 

3.    Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle während der gesamten Zeit im Schulgebäude, auch im Unterricht. (Ausgenommen sind Lüftungspausen)

 

4.    Betretungsverbot der Schule für Personen mit Krankheitssymptomen.

 

 

 

Was müssen Sie nun konkret tun, wenn Ihr Kind von der Testpflicht befreit werden soll?

 

Füllen Sie bitte das Formular im Anhang aus. Dieses ist am ersten Schultag abzugeben. Die entsprechenden Nachweise über die Genesung oder die Impfung sind vorzuhalten. Ohne entsprechende Nachweise ist eine Befreiung von der Testpflicht nicht möglich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Leube

Schulleiter

 

Anlage:

Elternbrief Minster Holter

Formular Testpflichtbefreiung

Übersicht Frühwarnstufen

 

 

Download
Elternbrief_Schuljahr_2021-22_Bildungsmi
Adobe Acrobat Dokument 179.5 KB
Download
Formular Testpflichtbefreiung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.6 KB
Download
Übersicht-Frühwarnstufen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.4 KB

Teilnahme am Briefmarathon von Amnesty International

MenschenrechtlerInnen auf der ganzen Welt unterstützen mit einem Brief? Das geht!

 

Im Englischunterricht schrieb die Klasse 10a fleißig Briefe im Rahmen des Briefmarathons von Amnesty International, der jedes Jahr in der Weihnachtszeit stattfindet. 

 

Mit ihren Briefen unterstützten sie MenschenrechtlerInnen auf der ganzen Welt, die wegen ihres Kampfes für Menschenrechte verfolgt, unterdrückt oder sogar im Gefängnis sitzen. Durch diese alljährliche Aktion wurden schon vermehrt Erfolge erzielt.

Verbrauchsmittel für das kommende Schuljahr

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

unter dem Reiter "Für Eltern" finden Sie die Übersichten zu den Verbrauchsmittel für die entsprechenden Klassenstufen für das kommende Schuljahr 2021/2022.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund.

Infoveranstaltung zum Thema Sucht (für Eltern/Sorgeberechtigte)

Es gibt eine Vielzahl von Suchtmustern in unserer heutigen Welt. Damit gibt es auch in der Wissenschaft unterschiedliche Definitionen des Begriffes Sucht.

 

Nach einer alten Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist eine Sucht ein „Zustand periodischer oder chronischer Vergiftung, hervorgerufen durch den wiederholten Gebrauch einer natürlichen oder synthetischen Droge.“(WHO 1954)

 

In unserer digitalen Welt muss der Begriff zwingend erweitert werden. Der Homburger Wissenschaftler Klaus Wanke beschreibt 1985 den Begriff Sucht wie folgt:

 

„Sucht ist ein unabweisbares Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Diesem Verlangen werden die Kräfte des Verstandes untergeordnet. Es beeinträchtigt die freie Entfaltung einer Persönlichkeit und zerstört die sozialen Bindungen und die sozialen Chancen des Individuums" (K. Wanke: Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (Hrsg.). Süchtiges Verhalten, 1985, S. 20).

 

Sucht spielt in unserem Leben immer wieder eine Rolle. Auch Eltern werden mit dem Heranwachsen Ihrer Kinder häufig mit diesem Thema konfrontiert. Dabei stellen sich zwangsläufig Fragen wie:

 

 

Woran erkenne ich eine Sucht?

 

 

Welche Folgen hat die Sucht?

 

 

Wie kann ich der Sucht entgegenwirken?

 

 

Da dieses Thema von besonderer Bedeutung ist, möchten wir Ihnen als Eltern/Sorgeberechtigte die Möglichkeit geben, sich näher mit diesem Thema zu beschäftigen. Hierfür bieten wir am 17.11.2020 von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Aula unserer Schule eine Informationsveranstaltung zum Thema Sucht an.

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Eltern/Sorgeberechtigte unserer Schule. Die Veranstaltung wird von Frau Christiane Schmidt (Suchttherapeutin) und Herrn Andrej Singer (Suchttherapeut) geleitet.

 

Aufgrund der besonderen Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen ist die Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, entweder telefonisch oder per E-Mail an gym10@erfurt.de. Sie haben die Möglichkeit bei der Anmeldung spezifische Fragen mit abzugeben, auf die die Referenten besonders eingehen werden.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Veranstaltung nur stattfinden kann, wenn unsere Schule in der Phase grün des Stufenmodells des TMBJS verbleibt. Sollte die Veranstaltung ausfallen müssen, werden wir Sie über unsere Internetseite informieren.

 

Das Gymnasium 10 für das Kinderhospiz

Das Gymnasium 10 wünscht schöne Sommerferien!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Sorgebrechtigten schöne Sommerferien!

 

Informationen zum Ablauf des neuen Schuljahres finden Sie vor dem Ende der Ferien auf unserer Internetseite bzw. auf der Internetseite des Ministeriums unter:

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/.

Besuch aus Frankreich

Am 01.12.2019 empfingen wir unsere Gastschüler aus Frankreich am Erfurter Hauptbahnhof. Wir waren sehr aufgeregt, aber merkten schnell, wie sympathisch unsere Gäste sind. Alle Schüler wurden in den Gastfamilien der Klassenstufe 7-9 untergebracht. 

Die Woche startete mit einem Einblick in unser deutsches Schulsystem und die Gastschüler durften an unserem Unterricht teilnehmen. Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag besichtigten die Gäste aus Frankreich die Erfurter Innenstadt, Weimar und Eisenach. Der Freitag wurde gemeinsam mit der Klasse 9b verbracht. Wir machten unter anderem ein gemeinsames Frühstück, eine Stadtrallye und gingen zum Bowling.

Der Besuch des Erfurter Weihnachtsmarktes bildete den Abschluss. Gegen 19.30 hieß es Bon Voyage. Es war ein tolles Erlebnis für uns und unsere Freunde aus Frankreich und dafür danken wir insbesondere Frau Lorenz, Frau Bartel und der Schulleitung, das dies ermöglicht wurde.

 

Alisa Dziubenko 9b

Drogenprävention einmal anders

Im Rahmen des Ethikunterrichts konnten wir neben der interaktiven Ausstellung „High5“ auch Herrn Flügge vom Jesus-Projekt Erfurt e.V. (https://jesus-projekt-erfurt.de/) für unsere thematische Sucht- und Drogenpräventionsarbeit gewinnen.

 

Herr Flügge berichtete bei uns im Hörsaal vor rund 60 Schüler*innen der 8. Klassen aus seiner Drogenvergangenheit. Er sprach über Gefängnisaufenthalte, Therapien, von seiner Gier nach Heroin und seinen gesundheitlichen, psychischen und seelischen Problemen. Sein Leben war vollkommen zerstört. Die Religion gab ihm den Sinn und die Hoffnung weiter zu leben und sich heute am Roten Berg in Erfurt zu engagieren und Menschen eine neue Perspektive zu bieten.

 

Während des eindrucksvollen Vortrages von Herrn Flügge existierte oft eine spannungsvolle Stille im Hörsaal. Es wurden aber auch viele Fragen von den interessierten Schüler*innen gestellt und es kam zu konstruktiven Gesprächen. Herr Flügge konnte durch seine Erfahrungen unsere Sucht- und Drogenpräventionsarbeit im Ethikunterricht sinnvoll erweitern und wir freuen uns sehr, ihn im nächsten Schuljahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen. 

 

 

Fachschaft Ethik 

Volleyball-Turnier Lehrer vs. Schüler

Hat Spaß gemacht - der Beginn einer neuen Tradition am Gymnasium 10

Veranstaltungshinweis: Cyber-Grooming

Download
Plakat Cyber Grooming 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

1876€ an das Kinderhospiz!!!

Am 12.12.2019 sammleten wir zur Weihnachtsfeier Spenden für das Kinderhospiz Mitteldeutschland. Insgesamt wurden

1876€

gespendet! Das Geld wird nun zeitnah dem Kinderhospiz übergeben.

Außerdem erzielte unser Bücherbasar eine Spendensumme von insgesamt 113,68€ von der der Förderverein neue Bücher für unsere Schulbibliothek anschaffen wird.

Wir bedanken uns recht herzlich für die großzügigen Spenden und freuen uns sehr, dass soviele von Ihnen bereit sind, Menschen in Not zu helfen und unsere Schule zu unterstützen. VIELEN DANK!

 

Auch bei der Weihnachtsfeier 2020 werden wir wieder für das Kinderhospiz Mitteldeutschland Spenden sammeln!

Gegen das Vergessen

Im Rahmen der Projektwoche waren die neunten Klassen am 7. November in Buchenwald. Dort war von 1937 bis 1945 ein Konzentrationslager der Nationalsozialisten. Zehntausende wurden dort inhaftiert, weil sie Juden, Sinti oder Roma waren oder sich gegen das Nazi-Regime stellten. Unter unmenschlichen Bedingungen waren sie dort in Baracken zusammengepfercht – Zustände, die kaum in Worte zu fassen sind. Die Häftlinge mussten Zwangsarbeit leisten, wurden misshandelt oder umgebracht. Rund 20.000 Menschenleben wurden in Buchenwald ausgelöscht. Es wurden neuartige Medikamente an Menschen ausprobiert, die dann zum Teil qualvoll gestorben sind. Eine eigene Hundestaffel wurde eingesetzt, die auf die Menschen losgelassen wurden, um ihnen schwerste Verletzungen zuzufügen. Auf brutalste Weise hat man die Häftlinge ihrer Würde beraubt, mit Methoden, die wir uns heute kaum vorstellen können. Die Innenschrift am Lagertor „Jedem das Seine“ gibt vor, dass jeder dieser Häftlinge nur die Behandlung bekomme, die er verdiene. Absolut menschenfeindliche und perverse Gedanken lagen diesen Haftbedingungen zugrunde. Es ist kaum vorstellbar, dass die deutsche Bevölkerung im Allgemeinen und die Weimarer im Besonderen, gar nicht davon wussten. Viele haben das Geschehen billigend in Kauf genommen, und sich damit indirekt mitschuldig gemacht. Wir sollten durch solche Exkursionen aus der Geschichte lernen, damit so etwas nie wieder geschieht!

 

Die 9. Klassen des Gymnasiums 10

Bronze für das Gymnasium 10

Am Montag, den 09.12.19, starteten unsere Mädchen der WK III beim Volleyball Stadtfinale von Jugend trainiert für Olympia. Dies war das erste Mal in der jungen Geschichte des Gymnasium 10, dass eine Volleyballmannschaft bei so einem Wettbewerb an den Start gegangen ist und unsere Sportlerinnen konnten direkt einen kleinen Teilerfolg feiern. Sie gewannen deutlich mit 2:0 gegen das Gutenberg-Gymnasium und belegten einen guten 3. Platz bei ihrem ersten Volleyballturnier. In den Spielen gegen die eingespielten Mannschaften des Ratsgymnasiums und der Edith-Stein-Schule schnupperte unsere Mannschaft in beiden Spielen an einem Satzgewinn, aber musste sich am Ende in beiden Spielen mit 0:2 geschlagen geben. Bei diesem ersten offiziellen Auftritt unserer Mannschaften ließen alle Spielerinnen ihr Potenzial erkennen und freuen sich schon auf den Themenkomplex Volleyball im Schulsport.

 

Endergebnis WK III Mädchen Volleyball:

 

Platz 1: Edith-Stein-Schule

Platz 2: Evangelisches Ratsgymnasium

Platz 3: Gymnasium 10 

Platz 4: Gutenberg-Gymnasium

 

Fachschaft Sport

Aktiv für den Umweltschutz

Die Zeitungen sind voll von Artikeln zum Thema Umweltschutz, der wohl größten globalen Herausforderung unserer Zeit. Denn egal ob klimafreundliches Verhalten, Artenschutz oder Ressourceneffizienz – damit auch für zukünftige Generationen ein Leben in Würde entsprechend ihrer Bedürfnisse möglich ist, müssen unsere natürlichen Lebensgrundlagen nachhaltig geschützt werden. Auch wir wollten uns während der diesjährigen Projektwoche aktiv für den Umweltschutz einsetzen. 

So gestalteten wir unseren ersten Tag mit der internationalen, gemeinnützigen Organisation Sea Shepherd, die sich für den Schutz der marinen Tierwelt engagiert. Wir lernten aktuelle Tätigkeitsbereiche sowie Kampagnen kennen und ließen uns das Vorgehen der Flotte erklären. Außerdem wurde uns bewusst, wie dramatisch die Bedrohung der Meere durch die Belastung mit Plastik ist. In einem Experiment fanden wir heraus, wieviel Mikroplastik in den Kosmetikprodukten steckt, die wir täglich benutzen. 

Am zweiten Tag folgte eine Exkursion an den Nordstrand, an dem uns Herr Jahr während einer Führung die Folgen der Düngung angrenzender Felder für die Wasserqualität und den Artenreichtum verdeutlichte. Auf dem Rückweg wurden wir aktiv und sammelten Müll am Wegesrand. Über die Menge und die Dinge, die dort einfach hingeworfen wurden, waren wir entsetzt. 

An den beiden Folgetagen konnten wir uns ein Bild über das Bibermanagement des NABUs in Thüringen machen. Über 400 Jahre war der Biber aus unserer Region verschwunden, doch seit 2007 ist er wieder dauerhaft zurück und breitet sich langsam, aber stetig aus. Herr Orlamünder, der Projektkoordinator des NABU, konnte uns sehr viel interessantes Wissen über den Biber weitergeben. Als großes Highlight der Woche fanden wir an der Gera in Kühnhausen noch echte Biberspuren und konnten sogar einige für unseren Präsentationstag am Freitag mit in die Schule nehmen.

Alles in allem war es eine tolle Projektwoche, in der wir viel gelernt und uns aktiv für den Umweltschutz in unserer Region eingesetzt haben.

Projektgruppe 11 und Frau Bartel

Aus Bolivien an das Gymnasium 10

Hallo! Ich bin Johanna Ayala und komme aus Santa Cruz, Bolivien. Ich bin 16 Jahre alt und ich mache einen Schüleraustausch, hier in Erfurt, damit ich mein Deutsch verbessere und eine neue Kultur kennenlerne.

Meine Muttersprache ist Spanisch, aber ich gehe in die Deutsche Schule in Santa Cruz Bolivien, und deswegen habe ich Deutsch gelernt. Meine Schule macht in der 10. Klasse einen Austausch, es sind ungefähr 65 Schüler aus meiner Klasse hier in Deutschland.

Ich bin am 14. September in Erfurt angekommen und ich bleibe hier bis zum 29. Dezember. Ich bin sehr aufgeregt, um Weinachten hier zu feiern und Schnee kennenzulernen.

Ich bin sehr glücklich hier. Die Menschen sind immer nett zu mir und helfen mir, um Deutsch zu lernen und es zu verbessern.

Ich habe viele Freunde bekommen. Ich werde sie nie vergessen und in meinem Herz haben.

Es ist eine unvergessliche Erfahrung für mich, denn ich bin nicht mit meinen Eltern hier und ich muss unabhängig sein und auf mich selbst aufpassen.

Ich danke Frau Bartel, dass sie mir bei meinem Austausch hilft. Auch danke ich der Schule, den Lehrern und der Familie Dambek, dass sie mir ein Zuhause gegeben hat und dass sie mir viel Liebe gegeben haben.

Ich werde euch immer in meinem Herzen tragen und ich hoffe, dass ich bald wieder nach Deutschland kommen kann.

¡Adiós!

Was ist uns ein Tierleben wert?

Im Rahmen der Projektwoche haben wir uns mit dem Thema „Was ist uns ein Tierleben wert?“ beschäftigt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 setzten sich mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten vom ökologischen Fußabdruck über die Nachhaltigkeit bis hin zum Plastikkonsum mit Experimenten oder dem bewussten Umgang mit tierischen Produkten auseinander. Begleitet wurde unsere Projektwoche durch den Verein Thüringer Ökoherz e. V., welcher den Kindern verschiedene Zugangsweisen und interessante Einblicke in die globale und lokale Tierhaltung ermöglichten. Einen weiteren Höhepunkt erwartete die Projektgruppe auf Schloss Tonndorf. Nach einer Wanderung zum Schloss wurden die Schülerinnen und Schüler durch den Biobauernhof mit Kühen geführt und erhielten im Rahmen einer weiteren Führung vor Ort, Informationen zu einer nachhaltigen Lebensweise der Schlossgemeinschaft. Kleine Verkostungen aus dem eigenen Gemüsegarten und der Besuch der Stallungen rundeten den Exkursionstag ab. 

 

Bestandene Kletterprüfungen

Eine Woche lang drehte sich alles ums Klettern: Welche Ausrüstung benötige ich, wie sichere ich einen Partner verantwortungsvoll, welche Techniken gibt es und welche Fertigkeiten und Fähigkeiten werden geschult. Ziel war es, in der Projektwoche den Kletterschein „Toprope“zu erlangen. Alle 17 Teilnehmer und Teilnehmerinnen besuchen die 8.Klassen unserer Schule und haben die Prüfung, die aus theoretischen und praktischen Aufgaben bestand, erfolgreich gemeistert und Einblick in eine der beliebtesten Trendsportarten erhalten. Die Kletterhalle Nordwand war uns ein super Gastgeber und ein großer Dank geht an Philipp und Andi, die uns als Trainer in diesen Tagen begleiteten.

 

Wir sehen uns vor Ort! 

Das Ding mit dem Kreuz - Gesundes Sitzen

Rückenprobleme gehören mit zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden in Deutschland. 

Unsere Untersuchungen und praktischen Erprobungen in der Projektwoche haben ergeben, dass auch wir viel zu viel und vor allem nicht gesund sitzen. Doch jetzt wissen wir, wodurch wir Abhilfe schaffen können. Wir kennen uns mit der Wirbelsäule und den Bandscheiben bestens aus, wissen welche Rückenübungen gut für uns sind und wie wir mit gesunder Ernährung beweglich bleiben können. Fast nebenbei sind eigene Dreibeinhocker entstanden, bei denen gemessen, gesägt und genäht wurde.

Eine intensive und erfolgreiche Woche!

 

Projektgruppe Gesundes Sitzen mit 16 SchülerInnen aus Klasse 5-7 und die Projektleiterinnen Frau Gruse und Frau Hein

Wieder erfolgreich

Hoch engagiert und motiviert gingen die Basketballmädels der WK III am 27.11.2019 im Stadtausscheid beim Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia zur Sache. Der Titel sollte verteidigt werden. Das gelang superprächtig – sie ließen den Gegnerinnen vom Edith-Stein-Gymnasium keine Chance und werden nun am 16.01.2020 beim Schulamtsfinale für die Stadt Erfurt um den Sieg spielen. - Glückwunsch und Daumen drücken. - Danke an die vielen Eltern, die als Zuschauer den Weg in die Turnhalle gefunden hatten.

Neuer Vorstand des Schulfördervereins gewählt

Am 3. Dezember 2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Schulfördervereins statt. Der Jahresumsatz von über 9000,- Euro zeigt an, dass wir unsere Arbeit deutlich intensivieren konnten: Von Schulplanern bis Schülerzeitung, von Preisen und Gutscheinen bis zur Förderung verschiedener Projekte, Schulfesten, Wettbewerben, der Finanzierung der Schulhomepage und der Anschaffung von zwei Waldschänken für den Schulhof reichen die Ausgaben. Silvia Mittmann und ihre Mitstreiter im Vorstand danken allen Spendern und für die zahlreichen Stimmen beim Vereinsvoting der Sparkasse Mittelthüringen, bei dem wir 1200,- Euro gewonnen haben. Nähere Angaben finden Sie im Protokoll der Mitgliederversammlung, das wir - wie alle Protokolle der Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen - auf der Homepage einstellen. 

Für die Jahre 2020 bis 2022 hat die Mitgliederversammlung außerdem den Vorstand gewählt. Neu im Team ist Nicole Bock, die Andreas Leube auf dem Posten des Kassenwarts ablöst. Silvia Mittmann ist als Vorsitzende bestätigt worden, Stellvertreter sind Jana Vogler sowie Andreas Leube, Schriftführer bleibt Thomas Meißner. 

Wir brauchen weiterhin Ihre Unterstützung! Einfach Beitrittserklärung ausfüllen und im Sekretariat abgeben. Unsere Spendenkontonummer finden Sie hier. Vielen Dank! - Ihr Fördervereinsvorstand

On Air-Radio Show - Der Podcast zur Projektwoche

Im Rahmen unserer Projektwoche ist eine kleine Radioproduktion entstanden.

Hier kann man sich unsere Radiosendung als Podcast anhören. Wir wünschen viel Spaß :)

Wir bitten um Hilfe!

Liebe Eltern,

seit Anfang des Schuljahres gibt es eine Textil-AG an unserer Schule. Wir treffen uns zweimal die Woche

in der Mittagspause und nähen Kleinigkeiten, wie Schlüsselbänder, Haargummis u. v. m. Einige häkeln und stricken auch. Später wollen wir uns an größeren Sachen versuchen, bis hin zu einfachen Kleidungsstücken.

Zur Zeit sind wir mit der Weihnachtsproduktion beschäftigt und werden zur Weihnachtsfeier mit einem kleinen Verkaufsstand vertreten sein.

Es ist gerade so, dass die Vorräte an brauchbaren Materialien und Zubehör zu Ende gehen. Es fehlt an vielem:

  • Schöne Baumwoll- und Jerseystoffreste
  • evtl. Kunstlederreste
  • Bänder Borten, Spitzen
  • Reißverschlüsse
  • Knöpfe aller Art
  • Farbiges Nähgarn
  • Nähmaschinennadeln (Universal- und Jerseynadeln)
  • Wolle

Und ganz vermessen fragen wir auch, ob vielleicht irgendwo noch eine funktionstüchtige Nähmaschine herumsteht, die keiner mehr braucht. Derzeit haben wir 5 Nähmaschinen, es teilen sich manchmal 3 Kinder eine Maschine und das ist nicht so schön, denn dann kommt mancher gar nicht zum Nähen.

Es wäre sehr schade, wenn wir nicht mehr weitermachen könnten.

 

Wir danken Ihnen schon einmal ganz doll für Ihre Hilfe.

 

Christel Gruse und viele begeisterte Nähkinder.

Verbrauchsmaterialien für das kommende Schuljahr sind online

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

 

die Liste für die Verbrauchsmaterialien für das kommende Schuljahr 2022/2023 sind unter dem Reiter "Für Eltern" zu finden oder Sie klicken hier.

 

Letzte Infos Elternabend Klassen 5

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der zukünftigen Klassenstufe 5,

 

am 14.06.2022 findet wie angekündigt ab 18.00 Uhr der erste Elternabend statt. Bitte finden Sie sich pünktlich in der Aula unseres Schulgebäudes ein (3.OG). Herr Leube wird Sie auf dem Schulgelände in Empfang nehmen und Ihnen den Weg zeigen.

 

Pro Kind sollte bitte nur ein Elternteil am Elternabend teilnehmen, da die Aula nur über begrenzte Sitzplätze verfügt.

Bitte halten Sie auch 10€ bereit. Dieses Geld ist für die Kopien und den Schulplaner unserer Schule zu entrichten.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Aufstiegshelden zu Gast am Gymnasium 10

Mit gleich drei Spielern und 60 Freikarten im Gepäck überraschten die Fans des frisch gebackenen Oberligameisters am Dienstag, dem 7.6., die Schülerinnen und Schüler der 6a und 8c zu einer etwas anderen Unterrichtsstunde.

 

Die Spieler Aaron Manu, Lukas Schellenberg, Til Linus Schwarz und die Fanszene standen den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern für Fragen, Fotos und Autogramme zur Verfügung und verteilten fleißig Einladungen für das letzte Heimspiel der Saison am 18.6. ab 14:00 Uhr.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Initiatoren der Aktion und freuen uns auf die tolle Stimmung im Steigerwaldstadion.

 

Herr Durner

Neuer Vorstand des Schulfördervereins gewählt

Am 24. Mai 2022 fand die Mitgliederversammlung des Schulfördervereins wie geplant in der Aula statt. Turnusgemäß, wenn auch aus bekannten Gründen mit einem halben Jahr Verspätung, ist ein neuer Fördervereinsvorstand gewählt worden. Da alle alten Vorstandsmitglieder sich bereit erklärt haben, erneut zu kandidieren, ist der neue Vorstand der alte:
Vorsitzende: Silvia Mittmann
Stellvertretende Vorsitzende: Jana Vogler
Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Leube
Schatzmeisterin: Nicole Bock
Schriftführer: Dr. Thomas Meißner
Der neue Vorstand freut sich auf zwei weitere, produktive Jahre. Wir bitten alle Eltern, Angehörige, Lehrerinnen und Lehrer, ernsthaft über eine Mitgliedschaft nachzudenken (Jahresmitgliedsbeitrag: 12,- €) und sich aktiv an unserer Arbeit zu beteiligen. Ideen, Inititiativen und Spenden sind jederzeit willkommen! Nähere Informationen, unsere Bankverbindung und alle Sitzungsprotokolle finden Sie unter dem Link „Förderverein“.
P.S.: Auch für das kommende Schuljahr wird der Förderverein einen Teil der Kosten für die Schulplaner übernehmen. Trotz gestiegener Kosten erhält damit jede Schülerin und jeder Schüler den Schulplaner zum stabilen Preis von 5,- €. Dies ist nur eines unserer „Dauerprojekte“. Übrigens: Wussten Sie/wusstet Ihr schon, dass diese Homepage vollständig aus Mitteln des Fördervereins finanziert wird? 


 

Teilnahme der Klasse 9b am Projekt "Be-Smart - don't Start"

Letztes Jahr nahm unsere Klasse 9b im Rahmen des Biologieunterrichts an dem Projekt „Be smart-don‘t start“- ein Nicht-Raucher-Projekt teil. Unsere Klasse hat es geschafft, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen - was für uns als Klasse nicht allzu schwer war. Dennoch gibt es auch viele in unserem Alter, die das nicht von sich behaupten können und schon als Jugendliche der Sucht nachgeben. Für sie ist es schwer, vom Rauchen wegzukommen. Doch genau dazu ist dieses Projekt gut. Die Schülerinnen und Schüler sollen für diese Thematik sensibilisiert werden und über die gesundheitlichen Konsequenzen der Sucht für sich und ihr Umfeld aufgeklärt werden. Darüber hinaus startet das Projekt jedes Jahr mit verschiedenen Themenschwerpunkten, die im Zusammenhang mit dem Zigarettenkonsum stehen. Letztes Jahr wurden die Folgen für die Umwelt mit in den Blick genommen. 

 

Bei diesem Experiment ging es besonders um Aufklärung, Umweltbewusstsein und Ehrlichkeit, da sich alle Beteiligten selbst motivieren und kontrollieren mussten, ob sie es durchhalten, nicht zu rauchen. Bei dem Projekt, das schon seit 20 Jahren durchgeführt wird, und sich an Schülerinnen und Schüler von der Mittelstufe bis zur Oberstufe richtet, musste man zum Rauchen jeglicher Form „nein“ sagen, da der Konsum gesundheitsschädlicher Stoffe nicht nur über die klassische Zigarette erfolgt. Durch wöchentliche Quizfragen fand unter den teilnehmenden Biologieklassen der Schule darüber hinaus ein interner kleiner Wettbewerb mit interessanten Fakten rund ums Rauchen statt. 

 

Nachdem viele Klassen aus unterschiedlichen Schulen erfolgreich am Projekt teilgenommen haben, wurden bestimmte Klassen durch das Zufallsprinzip ausgelost und für die Teilnahme mit gemeinschaftlichen Erlebnissen belohnt.

 

Unsere Klasse hatte das Glück und gewann Tickets für das Basketball-Spiel der „Erfurter Basketball-Löwen“. Nach mehreren Verschiebungen aufgrund von Corona war es am 6.3.2022 endlich soweit: wir konnten gemeinsam mit unseren beiden Klassenlehrerinnen Frau Kapell und Frau Braun zu dem Spiel.

Mit den tollen Fan T-Shirts, die wir zuvor bekommen hatten, starteten wir in den Tag, konnten die Halle besichtigen und wurden vor Beginn des Spiels vom Trainer der Mannschaft nochmal in die wichtigsten Regeln des Basketballs eingeführt. Bevor das Spiel startete wurden wir mit Essens- und Getränke-Gutscheinen versorgt und konnten gestärkt der ersten Halbzeit folgen. Die Stimmung in dieser Halle war der Wahnsinn. Es gab keine langweilige Minute, jeder hat nur noch gehofft, dass die Löwen gegen die White Wings Hanau gewinnen. Es war eine unglaubliche Atmosphäre, als die letzte Minute schon begonnen hatte und mit dem Sieg für die Löwen 83 zu 69 endete. Nach diesem unglaublichen Spiel konnten wir zum Schluss den einen oder anderen Spieler ansprechen und Bilder machen. Wenn uns jemand fragen würde, ob wir nochmal ein Spiel besuchen würden, gäbe es für uns nur noch eine Antwort- JA.

 

Nur durch dieses Projekt wurde uns ein solch toller sportlicher Tag ermöglicht.

Wir danken hiermit dem „Be smart-don‘t start Team“ sowie den „Erfurter Basketball-Löwen“ für die Organisation und sagen also weiterhin „BE SMART-DON’T START“!

Unser Zeichen für den Frieden

Am Dienstag, dem 22. März 2022, versammelten sich knapp 450 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums 10 auf dem Schulhof und sangen in einem großformatigen Chor die Friedenshymne „Imagine“ von John Lennon. Begleitet wurde die Schülerschaft dabei live von einem Schüler der Klasse 9b am Klavier, Oscar Poltermann (8b, Schlagzeug) und Herrn Bönsch (E-Bass). Während der gesamten Aktion formten die Schüler*Innen ein überdimensionales Peace-Zeichen, um auf diesem Weg gemeinsam ein Zeichen für den Frieden und die Solidarität zu setzen. 

Darüber hinaus hatten Schüler*Innen der Oberstufe einen Friedensbasar organisiert, welcher in jeder Pause von den Mitschüler*Innen besucht werden konnte und dessen Einnahmen an einen ortsansässigen humanitären Verein übergeben wurden. 

Große mediale Beachtung unserer Aktion für den Frieden in der Ukraine

Unsere gestrige Aktion für den Frieden in der Ukraine ist in den Medien und den sozialen Netzwerken durchweg positiv aufgenommen worden und ist Gegenstand der medialen Berichterstattung.

 

Auch die Stadt Erfurt hat unsere Aktion in ihrer Facebook-Story aufgenommen. Folgender Link führt zu dem Artikel: https://www.facebook.com/StadtErfurt/

 

Weitere Fotos und ein Bericht von den InitiatorInnen folgen.

Vielen Dank für euer Engagement!

Anmeldung für das Schuljahr 2022/23

Informationen zum Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2022/23 finden sie hier.

 

Hinweis zur Aufnahme Halbjahr 2021/22: Uns erreichen in den letzen Wochen verstärkt Anfragen zu einem Schulwechsel bereits zum Halbjahr. Aufgrund fehlender Kapazitäten, werden zum Halbjahr keine weiteren Schülerinnen oder Schüler aufgenommen.

 

Distanzunterricht für alle Klassen der Klassenstufe 7-9

Vom 24.01.22 bis 28.01.22 werden alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7-9 in Distanz unterrichtet. Nähere Informationen erhalten Sie heute per E-Mail bzw. finden sich im DSB mobile beim Vertretungsplan!

Absage der Mitgliederversammlung des Fördervereins

Eindrücke aus der Projektwoche "Kleines Mathematikum"

"Wir, die Projektgruppe "Kleines Mathematikum" hatten eine tolle Zeit. Wir waren in der Imaginata in Jena. Dort gab es einen Tunnel, wo alles dunkel war. Das war toll. In der Woche haben wir tolle Sachen gebaut, z.B. ein H-Puzzle, ein T-Puzzle und einen Oloid."

Ein Schüler der Klasse 5b

 

"Wer wissen möchte, was das ist, muss zum Mathematikum zum Tag der Offenen Tür kommen."

 

Frau Hein

 

"Hallo, ich war in der Woche vor den Herbstferien 2021 in der Projektgruppe „Kleines Mathematikum“. In dieser Woche habe ich viel über den Zusammenhang von Mathe und Kunst gelernt - z.B. dass man beim Basteln eines Netzes für einen Würfel exakt arbeiten muss. Sonst passen die Seiten nicht genau aneinander. In der Imaginata hat mir der Dunkelparcours am besten gefallen."

 

Johannes Krause, Klasse 5b

Neue online-Ausstellung im Bereich Kunst

Die Fachschaft Kunst hat eine neue online-Ausstellung erstellt, die Kunstwerke jeglicher Art aus der Projektwoche und dem bisherigen Schuljahr umfasst.

Einfach hier klicken und die Ausstellung genießen. Viel Spaß!

 

Eure Fachschaft Kunst

Behandlung des Themas Kolumbien in Spanisch - Da könnte man doch was kochen

Grammatik und Vokabeln gehören natürlich auch zum Spanischunterricht dazu, aber praktischer Unterricht macht einfach viel mehr Spaß. Der Spanischkurs 11_1 behandelt momentan das Thema Kolumbien. Doch anstatt Texte zu lesen und Aufgaben dazu zu bearbeiten, haben wir gekocht. Und zwar: Arepas - das ist ein typisch kolumbianisches Gericht aus Maismehl, Wasser und Öl. Die gebratenen Maisfladen haben wir mit Käse und Schinken überbacken. Uns Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften hat es sehr geschmeckt. So ein Erlebnis im Spanischunterricht bleibt definitiv in Erinnerung!

 

von Anna Göbel (Q1_1)

Einladung Mitgliederversammlung Förderverein

Überblick über die Themen der Projektwoche

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

hier ist eine Übersicht über die Themen und Vorhaben während der Projektwoche vom 18.10.2021 - 22.10.2021

Download
Projektwoche_Gym10_2021_22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

CORONA UPDATE: ERFURT IN WARNSTUFE 1

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

 

ab heute befindet sich die Stadt Erfurt in der Warnstufe 1 des Frühwarnsystems Thüringens. Damit gelten ab sofort alle Maßnahmen entsprechend gültigen Allgemeinverfügung (siehe https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021-09-30_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kita-Schule-Jugendhilfe-Sport.pdf).

 

Wichtigste Veränderung in Warnstufe 1 betrifft die Selbsttestungen. Diese müssen nun zweimal pro Woche durch uns angeboten werden. Das bedeutet, dass am 08.10.2021 alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten werden sich freiwillig zu testen.

 

Mit Beginn der neuen Unterrichtswoche (11.10.2021) werden wir die Selbsttests in bekannter Form jeden Montag und Donnerstag in der ersten Unterrichtsstunde des Tages anbieten. Die Wahrnehmung des Angebotes ist freiwillig. Schülerinnen und Schüler, die sich freiwillig testen, können sich wie bekannt, ein Negativergebnis bescheinigen lassen (bitte hierzu den Nachweiszettel vorhalten).

 

Das freiwillige Testangebot bleibt bis zum Wechsel in die Basisstufe bestehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Leube

Schulleiter

 

Download
2021-10-04_Corona-Regelungen_Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.8 KB
Download
2021-09-30_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kit
Adobe Acrobat Dokument 208.8 KB

Veranstaltung: Thema SUCHT

WAS? Infoabend Thema "Sucht"

WANN? 05.10.2021, 17.30 Uhr

WO? Gymnasium 10, Aula

FÜR WEN? Eltern/Sorgeberechtigte

TEILNAHME WIE? Anmeldung per E-Mail oder Telefon

 

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

 

am 05.10.2021 ab 17.30 Uhr  findet in unserer Schule(Aula) eine Veranstaltung zum Thema "Sucht" statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Eltern und Sorgeberechtigte, die mehr zu diesem Thema erfahren möchten. Es werden Fragen geklärt wie:

 

Was ist eine Sucht?

Woran erkenne ich eine Sucht?

Was kann ich tun?

 

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte unter der E-Mail Adresse gym10@erfurt.de an. Auch eine telefonische Anmeldung unter 0361/789 69 478 ist möglich. Anmeldeschluss ist der 01.10.2021. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt.

Bei der Anmeldung können Sie auch konkrete Fragen zum Thema formulieren, auf die unsere Referenten eingehen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Leube

Willkommen am Staatlichen Gymnasium 10

Das Gymnasium 10 begrüßt die neuen Schülerinnen und Schüler sowie die neuen Lehrerinnen und Lehrer

Exkursionen in die Kletterhalle, das morgendliche Laufen einer Meile und ein Filmdreh mit Lego - es ist wieder Schuljahresanfang am Staatlichen Gymnasium 10. Auch in diesem Schuljahr führten wir eine abwechslungsreiche Projektwoche durch und läuteten damit das neue Schuljahr ein. Neben neuen Lehrerinnen und Lehrern begrüßen wir natürlich auch 3 neue 5.Klassen, die sich durch ihre hervorragenden künstlerischen und musikalischen Darstellungen sofort in die Schulgemeinschaft eingegliedert haben. Einer der Höhepunkte war auch in diesem Jahr das traditionelle Aufsteigen der Luftballons durch unsere neuen Schülerinnen und Schüler.

CORONA UPDATE: Maßnahmen zum Schuljahresbeginn

 

Informationen zum Infektionsschutz zum Schulstart

 

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

 

hiermit übersende ich Ihnen die wichtigsten Informationen und Festlegungen des TMBJS in Bezug auf den Infektionsschutz zum Schulstart. Die entsprechenden Verordnungen und weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite des TMBJS (https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus).   

 

 

Was bedeuten diese neuen Regelungen konkret für unsere Schule?

 

Das Schuljahr beginnt mit einem sogenannten „Sicherheitspuffer“ vom 06.09.21 – 19.09.21. In diesem Zeitraum sind besondere Schutzmaßnahmen angeordnet. Dazu zählen:

 

1.    Anwesenheitspflicht für alle Schülerinnen und Schüler.(Befreiungsmöglichkeit nur für SuS mit Risikomerkmalen unter Vorlage eines ärztlichen Nachweises)

 

 

 

2.    Alle Schülerinnen und Schüler müssen entweder getestet, geimpft oder genesen sein. Entsprechende Nachweise sind vorzulegen. Alle Schülerinnen und Schüler die keine Nachweise vorlegen können oder wollen, müssen sich selber in der Schule testen. Die Tests werden jeweils wie bekannt Montag und Donnerstag in der Schule durchgeführt. Was passiert, wenn sich ihr Kind nicht testet, entnehmen Sie dem Elternbrief von Herrn Minister Holter.

 

3.    Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle während der gesamten Zeit im Schulgebäude, auch im Unterricht. (Ausgenommen sind Lüftungspausen)

 

4.    Betretungsverbot der Schule für Personen mit Krankheitssymptomen.

 

 

 

Was müssen Sie nun konkret tun, wenn Ihr Kind von der Testpflicht befreit werden soll?

 

Füllen Sie bitte das Formular im Anhang aus. Dieses ist am ersten Schultag abzugeben. Die entsprechenden Nachweise über die Genesung oder die Impfung sind vorzuhalten. Ohne entsprechende Nachweise ist eine Befreiung von der Testpflicht nicht möglich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Leube

Schulleiter

 

Anlage:

Elternbrief Minster Holter

Formular Testpflichtbefreiung

Übersicht Frühwarnstufen

 

 

Download
Elternbrief_Schuljahr_2021-22_Bildungsmi
Adobe Acrobat Dokument 179.5 KB
Download
Formular Testpflichtbefreiung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.6 KB
Download
Übersicht-Frühwarnstufen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.4 KB

Teilnahme am Briefmarathon von Amnesty International

MenschenrechtlerInnen auf der ganzen Welt unterstützen mit einem Brief? Das geht!

 

Im Englischunterricht schrieb die Klasse 10a fleißig Briefe im Rahmen des Briefmarathons von Amnesty International, der jedes Jahr in der Weihnachtszeit stattfindet. 

 

Mit ihren Briefen unterstützten sie MenschenrechtlerInnen auf der ganzen Welt, die wegen ihres Kampfes für Menschenrechte verfolgt, unterdrückt oder sogar im Gefängnis sitzen. Durch diese alljährliche Aktion wurden schon vermehrt Erfolge erzielt.

Verbrauchsmittel für das kommende Schuljahr

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

unter dem Reiter "Für Eltern" finden Sie die Übersichten zu den Verbrauchsmittel für die entsprechenden Klassenstufen für das kommende Schuljahr 2021/2022.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund.

Infoveranstaltung zum Thema Sucht (für Eltern/Sorgeberechtigte)

Es gibt eine Vielzahl von Suchtmustern in unserer heutigen Welt. Damit gibt es auch in der Wissenschaft unterschiedliche Definitionen des Begriffes Sucht.

 

Nach einer alten Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist eine Sucht ein „Zustand periodischer oder chronischer Vergiftung, hervorgerufen durch den wiederholten Gebrauch einer natürlichen oder synthetischen Droge.“(WHO 1954)

 

In unserer digitalen Welt muss der Begriff zwingend erweitert werden. Der Homburger Wissenschaftler Klaus Wanke beschreibt 1985 den Begriff Sucht wie folgt:

 

„Sucht ist ein unabweisbares Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Diesem Verlangen werden die Kräfte des Verstandes untergeordnet. Es beeinträchtigt die freie Entfaltung einer Persönlichkeit und zerstört die sozialen Bindungen und die sozialen Chancen des Individuums" (K. Wanke: Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (Hrsg.). Süchtiges Verhalten, 1985, S. 20).

 

Sucht spielt in unserem Leben immer wieder eine Rolle. Auch Eltern werden mit dem Heranwachsen Ihrer Kinder häufig mit diesem Thema konfrontiert. Dabei stellen sich zwangsläufig Fragen wie:

 

 

Woran erkenne ich eine Sucht?

 

 

Welche Folgen hat die Sucht?

 

 

Wie kann ich der Sucht entgegenwirken?

 

 

Da dieses Thema von besonderer Bedeutung ist, möchten wir Ihnen als Eltern/Sorgeberechtigte die Möglichkeit geben, sich näher mit diesem Thema zu beschäftigen. Hierfür bieten wir am 17.11.2020 von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Aula unserer Schule eine Informationsveranstaltung zum Thema Sucht an.

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Eltern/Sorgeberechtigte unserer Schule. Die Veranstaltung wird von Frau Christiane Schmidt (Suchttherapeutin) und Herrn Andrej Singer (Suchttherapeut) geleitet.

 

Aufgrund der besonderen Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen ist die Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, entweder telefonisch oder per E-Mail an gym10@erfurt.de. Sie haben die Möglichkeit bei der Anmeldung spezifische Fragen mit abzugeben, auf die die Referenten besonders eingehen werden.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Veranstaltung nur stattfinden kann, wenn unsere Schule in der Phase grün des Stufenmodells des TMBJS verbleibt. Sollte die Veranstaltung ausfallen müssen, werden wir Sie über unsere Internetseite informieren.

 

Das Gymnasium 10 für das Kinderhospiz

Das Gymnasium 10 wünscht schöne Sommerferien!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Sorgebrechtigten schöne Sommerferien!

 

Informationen zum Ablauf des neuen Schuljahres finden Sie vor dem Ende der Ferien auf unserer Internetseite bzw. auf der Internetseite des Ministeriums unter:

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/.

Besuch aus Frankreich

Am 01.12.2019 empfingen wir unsere Gastschüler aus Frankreich am Erfurter Hauptbahnhof. Wir waren sehr aufgeregt, aber merkten schnell, wie sympathisch unsere Gäste sind. Alle Schüler wurden in den Gastfamilien der Klassenstufe 7-9 untergebracht. 

Die Woche startete mit einem Einblick in unser deutsches Schulsystem und die Gastschüler durften an unserem Unterricht teilnehmen. Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag besichtigten die Gäste aus Frankreich die Erfurter Innenstadt, Weimar und Eisenach. Der Freitag wurde gemeinsam mit der Klasse 9b verbracht. Wir machten unter anderem ein gemeinsames Frühstück, eine Stadtrallye und gingen zum Bowling.

Der Besuch des Erfurter Weihnachtsmarktes bildete den Abschluss. Gegen 19.30 hieß es Bon Voyage. Es war ein tolles Erlebnis für uns und unsere Freunde aus Frankreich und dafür danken wir insbesondere Frau Lorenz, Frau Bartel und der Schulleitung, das dies ermöglicht wurde.

 

Alisa Dziubenko 9b

Drogenprävention einmal anders

Im Rahmen des Ethikunterrichts konnten wir neben der interaktiven Ausstellung „High5“ auch Herrn Flügge vom Jesus-Projekt Erfurt e.V. (https://jesus-projekt-erfurt.de/) für unsere thematische Sucht- und Drogenpräventionsarbeit gewinnen.

 

Herr Flügge berichtete bei uns im Hörsaal vor rund 60 Schüler*innen der 8. Klassen aus seiner Drogenvergangenheit. Er sprach über Gefängnisaufenthalte, Therapien, von seiner Gier nach Heroin und seinen gesundheitlichen, psychischen und seelischen Problemen. Sein Leben war vollkommen zerstört. Die Religion gab ihm den Sinn und die Hoffnung weiter zu leben und sich heute am Roten Berg in Erfurt zu engagieren und Menschen eine neue Perspektive zu bieten.

 

Während des eindrucksvollen Vortrages von Herrn Flügge existierte oft eine spannungsvolle Stille im Hörsaal. Es wurden aber auch viele Fragen von den interessierten Schüler*innen gestellt und es kam zu konstruktiven Gesprächen. Herr Flügge konnte durch seine Erfahrungen unsere Sucht- und Drogenpräventionsarbeit im Ethikunterricht sinnvoll erweitern und wir freuen uns sehr, ihn im nächsten Schuljahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen. 

 

 

Fachschaft Ethik 

Volleyball-Turnier Lehrer vs. Schüler

Hat Spaß gemacht - der Beginn einer neuen Tradition am Gymnasium 10

Veranstaltungshinweis: Cyber-Grooming

Download
Plakat Cyber Grooming 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

1876€ an das Kinderhospiz!!!

Am 12.12.2019 sammleten wir zur Weihnachtsfeier Spenden für das Kinderhospiz Mitteldeutschland. Insgesamt wurden

1876€

gespendet! Das Geld wird nun zeitnah dem Kinderhospiz übergeben.

Außerdem erzielte unser Bücherbasar eine Spendensumme von insgesamt 113,68€ von der der Förderverein neue Bücher für unsere Schulbibliothek anschaffen wird.

Wir bedanken uns recht herzlich für die großzügigen Spenden und freuen uns sehr, dass soviele von Ihnen bereit sind, Menschen in Not zu helfen und unsere Schule zu unterstützen. VIELEN DANK!

 

Auch bei der Weihnachtsfeier 2020 werden wir wieder für das Kinderhospiz Mitteldeutschland Spenden sammeln!

Gegen das Vergessen

Im Rahmen der Projektwoche waren die neunten Klassen am 7. November in Buchenwald. Dort war von 1937 bis 1945 ein Konzentrationslager der Nationalsozialisten. Zehntausende wurden dort inhaftiert, weil sie Juden, Sinti oder Roma waren oder sich gegen das Nazi-Regime stellten. Unter unmenschlichen Bedingungen waren sie dort in Baracken zusammengepfercht – Zustände, die kaum in Worte zu fassen sind. Die Häftlinge mussten Zwangsarbeit leisten, wurden misshandelt oder umgebracht. Rund 20.000 Menschenleben wurden in Buchenwald ausgelöscht. Es wurden neuartige Medikamente an Menschen ausprobiert, die dann zum Teil qualvoll gestorben sind. Eine eigene Hundestaffel wurde eingesetzt, die auf die Menschen losgelassen wurden, um ihnen schwerste Verletzungen zuzufügen. Auf brutalste Weise hat man die Häftlinge ihrer Würde beraubt, mit Methoden, die wir uns heute kaum vorstellen können. Die Innenschrift am Lagertor „Jedem das Seine“ gibt vor, dass jeder dieser Häftlinge nur die Behandlung bekomme, die er verdiene. Absolut menschenfeindliche und perverse Gedanken lagen diesen Haftbedingungen zugrunde. Es ist kaum vorstellbar, dass die deutsche Bevölkerung im Allgemeinen und die Weimarer im Besonderen, gar nicht davon wussten. Viele haben das Geschehen billigend in Kauf genommen, und sich damit indirekt mitschuldig gemacht. Wir sollten durch solche Exkursionen aus der Geschichte lernen, damit so etwas nie wieder geschieht!

 

Die 9. Klassen des Gymnasiums 10

Bronze für das Gymnasium 10

Am Montag, den 09.12.19, starteten unsere Mädchen der WK III beim Volleyball Stadtfinale von Jugend trainiert für Olympia. Dies war das erste Mal in der jungen Geschichte des Gymnasium 10, dass eine Volleyballmannschaft bei so einem Wettbewerb an den Start gegangen ist und unsere Sportlerinnen konnten direkt einen kleinen Teilerfolg feiern. Sie gewannen deutlich mit 2:0 gegen das Gutenberg-Gymnasium und belegten einen guten 3. Platz bei ihrem ersten Volleyballturnier. In den Spielen gegen die eingespielten Mannschaften des Ratsgymnasiums und der Edith-Stein-Schule schnupperte unsere Mannschaft in beiden Spielen an einem Satzgewinn, aber musste sich am Ende in beiden Spielen mit 0:2 geschlagen geben. Bei diesem ersten offiziellen Auftritt unserer Mannschaften ließen alle Spielerinnen ihr Potenzial erkennen und freuen sich schon auf den Themenkomplex Volleyball im Schulsport.

 

Endergebnis WK III Mädchen Volleyball:

 

Platz 1: Edith-Stein-Schule

Platz 2: Evangelisches Ratsgymnasium

Platz 3: Gymnasium 10 

Platz 4: Gutenberg-Gymnasium

 

Fachschaft Sport

Aktiv für den Umweltschutz

Die Zeitungen sind voll von Artikeln zum Thema Umweltschutz, der wohl größten globalen Herausforderung unserer Zeit. Denn egal ob klimafreundliches Verhalten, Artenschutz oder Ressourceneffizienz – damit auch für zukünftige Generationen ein Leben in Würde entsprechend ihrer Bedürfnisse möglich ist, müssen unsere natürlichen Lebensgrundlagen nachhaltig geschützt werden. Auch wir wollten uns während der diesjährigen Projektwoche aktiv für den Umweltschutz einsetzen. 

So gestalteten wir unseren ersten Tag mit der internationalen, gemeinnützigen Organisation Sea Shepherd, die sich für den Schutz der marinen Tierwelt engagiert. Wir lernten aktuelle Tätigkeitsbereiche sowie Kampagnen kennen und ließen uns das Vorgehen der Flotte erklären. Außerdem wurde uns bewusst, wie dramatisch die Bedrohung der Meere durch die Belastung mit Plastik ist. In einem Experiment fanden wir heraus, wieviel Mikroplastik in den Kosmetikprodukten steckt, die wir täglich benutzen. 

Am zweiten Tag folgte eine Exkursion an den Nordstrand, an dem uns Herr Jahr während einer Führung die Folgen der Düngung angrenzender Felder für die Wasserqualität und den Artenreichtum verdeutlichte. Auf dem Rückweg wurden wir aktiv und sammelten Müll am Wegesrand. Über die Menge und die Dinge, die dort einfach hingeworfen wurden, waren wir entsetzt. 

An den beiden Folgetagen konnten wir uns ein Bild über das Bibermanagement des NABUs in Thüringen machen. Über 400 Jahre war der Biber aus unserer Region verschwunden, doch seit 2007 ist er wieder dauerhaft zurück und breitet sich langsam, aber stetig aus. Herr Orlamünder, der Projektkoordinator des NABU, konnte uns sehr viel interessantes Wissen über den Biber weitergeben. Als großes Highlight der Woche fanden wir an der Gera in Kühnhausen noch echte Biberspuren und konnten sogar einige für unseren Präsentationstag am Freitag mit in die Schule nehmen.

Alles in allem war es eine tolle Projektwoche, in der wir viel gelernt und uns aktiv für den Umweltschutz in unserer Region eingesetzt haben.

Projektgruppe 11 und Frau Bartel

Aus Bolivien an das Gymnasium 10

Hallo! Ich bin Johanna Ayala und komme aus Santa Cruz, Bolivien. Ich bin 16 Jahre alt und ich mache einen Schüleraustausch, hier in Erfurt, damit ich mein Deutsch verbessere und eine neue Kultur kennenlerne.

Meine Muttersprache ist Spanisch, aber ich gehe in die Deutsche Schule in Santa Cruz Bolivien, und deswegen habe ich Deutsch gelernt. Meine Schule macht in der 10. Klasse einen Austausch, es sind ungefähr 65 Schüler aus meiner Klasse hier in Deutschland.

Ich bin am 14. September in Erfurt angekommen und ich bleibe hier bis zum 29. Dezember. Ich bin sehr aufgeregt, um Weinachten hier zu feiern und Schnee kennenzulernen.

Ich bin sehr glücklich hier. Die Menschen sind immer nett zu mir und helfen mir, um Deutsch zu lernen und es zu verbessern.

Ich habe viele Freunde bekommen. Ich werde sie nie vergessen und in meinem Herz haben.

Es ist eine unvergessliche Erfahrung für mich, denn ich bin nicht mit meinen Eltern hier und ich muss unabhängig sein und auf mich selbst aufpassen.

Ich danke Frau Bartel, dass sie mir bei meinem Austausch hilft. Auch danke ich der Schule, den Lehrern und der Familie Dambek, dass sie mir ein Zuhause gegeben hat und dass sie mir viel Liebe gegeben haben.

Ich werde euch immer in meinem Herzen tragen und ich hoffe, dass ich bald wieder nach Deutschland kommen kann.

¡Adiós!

Was ist uns ein Tierleben wert?

Im Rahmen der Projektwoche haben wir uns mit dem Thema „Was ist uns ein Tierleben wert?“ beschäftigt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 setzten sich mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten vom ökologischen Fußabdruck über die Nachhaltigkeit bis hin zum Plastikkonsum mit Experimenten oder dem bewussten Umgang mit tierischen Produkten auseinander. Begleitet wurde unsere Projektwoche durch den Verein Thüringer Ökoherz e. V., welcher den Kindern verschiedene Zugangsweisen und interessante Einblicke in die globale und lokale Tierhaltung ermöglichten. Einen weiteren Höhepunkt erwartete die Projektgruppe auf Schloss Tonndorf. Nach einer Wanderung zum Schloss wurden die Schülerinnen und Schüler durch den Biobauernhof mit Kühen geführt und erhielten im Rahmen einer weiteren Führung vor Ort, Informationen zu einer nachhaltigen Lebensweise der Schlossgemeinschaft. Kleine Verkostungen aus dem eigenen Gemüsegarten und der Besuch der Stallungen rundeten den Exkursionstag ab. 

 

Bestandene Kletterprüfungen

Eine Woche lang drehte sich alles ums Klettern: Welche Ausrüstung benötige ich, wie sichere ich einen Partner verantwortungsvoll, welche Techniken gibt es und welche Fertigkeiten und Fähigkeiten werden geschult. Ziel war es, in der Projektwoche den Kletterschein „Toprope“zu erlangen. Alle 17 Teilnehmer und Teilnehmerinnen besuchen die 8.Klassen unserer Schule und haben die Prüfung, die aus theoretischen und praktischen Aufgaben bestand, erfolgreich gemeistert und Einblick in eine der beliebtesten Trendsportarten erhalten. Die Kletterhalle Nordwand war uns ein super Gastgeber und ein großer Dank geht an Philipp und Andi, die uns als Trainer in diesen Tagen begleiteten.

 

Wir sehen uns vor Ort! 

Das Ding mit dem Kreuz - Gesundes Sitzen

Rückenprobleme gehören mit zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden in Deutschland. 

Unsere Untersuchungen und praktischen Erprobungen in der Projektwoche haben ergeben, dass auch wir viel zu viel und vor allem nicht gesund sitzen. Doch jetzt wissen wir, wodurch wir Abhilfe schaffen können. Wir kennen uns mit der Wirbelsäule und den Bandscheiben bestens aus, wissen welche Rückenübungen gut für uns sind und wie wir mit gesunder Ernährung beweglich bleiben können. Fast nebenbei sind eigene Dreibeinhocker entstanden, bei denen gemessen, gesägt und genäht wurde.

Eine intensive und erfolgreiche Woche!

 

Projektgruppe Gesundes Sitzen mit 16 SchülerInnen aus Klasse 5-7 und die Projektleiterinnen Frau Gruse und Frau Hein

Wieder erfolgreich

Hoch engagiert und motiviert gingen die Basketballmädels der WK III am 27.11.2019 im Stadtausscheid beim Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia zur Sache. Der Titel sollte verteidigt werden. Das gelang superprächtig – sie ließen den Gegnerinnen vom Edith-Stein-Gymnasium keine Chance und werden nun am 16.01.2020 beim Schulamtsfinale für die Stadt Erfurt um den Sieg spielen. - Glückwunsch und Daumen drücken. - Danke an die vielen Eltern, die als Zuschauer den Weg in die Turnhalle gefunden hatten.

Neuer Vorstand des Schulfördervereins gewählt

Am 3. Dezember 2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Schulfördervereins statt. Der Jahresumsatz von über 9000,- Euro zeigt an, dass wir unsere Arbeit deutlich intensivieren konnten: Von Schulplanern bis Schülerzeitung, von Preisen und Gutscheinen bis zur Förderung verschiedener Projekte, Schulfesten, Wettbewerben, der Finanzierung der Schulhomepage und der Anschaffung von zwei Waldschänken für den Schulhof reichen die Ausgaben. Silvia Mittmann und ihre Mitstreiter im Vorstand danken allen Spendern und für die zahlreichen Stimmen beim Vereinsvoting der Sparkasse Mittelthüringen, bei dem wir 1200,- Euro gewonnen haben. Nähere Angaben finden Sie im Protokoll der Mitgliederversammlung, das wir - wie alle Protokolle der Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen - auf der Homepage einstellen. 

Für die Jahre 2020 bis 2022 hat die Mitgliederversammlung außerdem den Vorstand gewählt. Neu im Team ist Nicole Bock, die Andreas Leube auf dem Posten des Kassenwarts ablöst. Silvia Mittmann ist als Vorsitzende bestätigt worden, Stellvertreter sind Jana Vogler sowie Andreas Leube, Schriftführer bleibt Thomas Meißner. 

Wir brauchen weiterhin Ihre Unterstützung! Einfach Beitrittserklärung ausfüllen und im Sekretariat abgeben. Unsere Spendenkontonummer finden Sie hier. Vielen Dank! - Ihr Fördervereinsvorstand

On Air-Radio Show - Der Podcast zur Projektwoche

Im Rahmen unserer Projektwoche ist eine kleine Radioproduktion entstanden.

Hier kann man sich unsere Radiosendung als Podcast anhören. Wir wünschen viel Spaß :)

Wir bitten um Hilfe!

Liebe Eltern,

seit Anfang des Schuljahres gibt es eine Textil-AG an unserer Schule. Wir treffen uns zweimal die Woche

in der Mittagspause und nähen Kleinigkeiten, wie Schlüsselbänder, Haargummis u. v. m. Einige häkeln und stricken auch. Später wollen wir uns an größeren Sachen versuchen, bis hin zu einfachen Kleidungsstücken.

Zur Zeit sind wir mit der Weihnachtsproduktion beschäftigt und werden zur Weihnachtsfeier mit einem kleinen Verkaufsstand vertreten sein.

Es ist gerade so, dass die Vorräte an brauchbaren Materialien und Zubehör zu Ende gehen. Es fehlt an vielem:

  • Schöne Baumwoll- und Jerseystoffreste
  • evtl. Kunstlederreste
  • Bänder Borten, Spitzen
  • Reißverschlüsse
  • Knöpfe aller Art
  • Farbiges Nähgarn
  • Nähmaschinennadeln (Universal- und Jerseynadeln)
  • Wolle

Und ganz vermessen fragen wir auch, ob vielleicht irgendwo noch eine funktionstüchtige Nähmaschine herumsteht, die keiner mehr braucht. Derzeit haben wir 5 Nähmaschinen, es teilen sich manchmal 3 Kinder eine Maschine und das ist nicht so schön, denn dann kommt mancher gar nicht zum Nähen.

Es wäre sehr schade, wenn wir nicht mehr weitermachen könnten.

 

Wir danken Ihnen schon einmal ganz doll für Ihre Hilfe.

 

Christel Gruse und viele begeisterte Nähkinder.

Kontakt:

Staatliches Gymnasium 10

Scharnhorststraße 43
99099 Erfurt

 

Tel. +49 361 789 69 478 

Fax +49 361 789 69 479

mail: gym10@erfurt.de

Prüfungsstandort:

Kooperationspartner: